Candelaria

Heimat der Virgen de la Candelaria, Schutzpatronin der kanarischen Inseln und wichtigste Wallfahrtsort der Canaren. Die Geschichte erzählt das hier 2 Guanchenhirten etwa 100 Jahre vor Ankunft der Spanier die dunkelhäutige Marienfigur mit dem Jesusknaben auf dem Arm Virgen de la Candelaria die Lichtbringende gefunden hätten. Aufgrund der ihr zugeschriebener Wunder begannen damals die Guanchen die Figur zu verehren ohne eigentlich zu wissen was es mit ihr auf sich hatte. Hier in La Candelaria vermutet man hatte die Eroberung der Spanier ihren Ursprung..

Lebensgroß sind die Guanchenkönige der neun Regionen von Teneriffa an der Plaza

von La Candelaria zu sehen. Dargestellt werden die letzten Könige vor der

Eroberung der Spanier.

Wann kamen sie und wie kamen sie auf die Insel?

Bis heute fand man keinerlei Spuren das die Guanchen die Kunst des Schiffsbau

beherrschten.

Die genaue Herkunft dieser Hochgewachsenen, blonden Menschen liegt noch immer im

Dunklem.Das liegt vermutlich daran das die Guanchen keine schriftlichen

Überlieferung zurückließen, als sie erobert wurden.

Vermutlich wird dies für immer ein Geheimnis bleiben.

Der Wallfahrtsort Candelaria ( Video ), liegt direkt an der Küste im Osten von

Teneriffa, ist einer der wichtigsten Pilgerorte der Kanaren.

Im Februar und August strömen die Pilger hier zusammen, um der Schutzheiligen "Virgin de

la Candelaria" die Ehre zu erweisen.

Die Tippkiste.de
©
Die Tippkiste.de Hans Schäffer 77876 Kappelrodeck 2015-2019
Kalender - Atomuhr